Naturheilmittel bei Sodbrennen? Was hilft

Seitdem es Menschen gibt, gibt es auch diese Beschwerden – Sodbrennen. Aber es heißt nicht umsonst: „Gegen jedes Leid ist ein Mittel gewachsen“.
Auch gegen Sodbrennen ist ein Mittel, oder besser gesagt, sind mehrere Mittel gewachsen.
Diese Beschwerden hängen größtenteils mit der Nahrungsaufnahme zusammen, als sie nach dem Essen verstärkt oder in abgeschwächter Form zu Tage treten.
Obwohl gegen Sodbrennen zahlreiche Nahrungsmittel wirksam sind, ist eine Umstellung der Ernährung anzuraten. Eine ungünstige und fettreiche Ernährung sind meist der Auslöser dieser Beschwerden.

Wirksame Heilpflanzen

Vor allem Pflanzen mit Bitterstoffen sind bei Sodbrennen wirksam.

  • Angelikawurzel, Fenchel und Melisse wirken beruhigend und fördern die Magen- und Darmbewegung.
  • Erdrauch enthält Alkaloide, die in geringer Dosierung Krämpfe lösen und den Fluss von Sekreten der Galle anregen.
  • Ingwergewächse mit ihren Bitter- und Scharfstoffen fördern den Speichelfluss und die Kontraktionen von Magen und Darm.
  • Galgant, diese Pflanze eignet sich hervorragend für die Behandlung von Reizmagen. Bei diesem Gewächs sind krampflösende und entzündungshemmende Wirkungen nachweisbar.

Empfohlene Anwendungen

Die pflanzlichen Mittel die gegen Sodbrennen wirksam sind, werden überwiegend als Tee, Tinktur oder Öl eingesetzt.

Kümmelfrüchte

Teezubereitung: 1 bis 2 Teelöffel Kümmelfrüchte zerreiben, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Empfehlenswert ist dreimal eine Tasse zum Essen trinken.
Öl: 4 bis 5 Tropfen in Wasser oder Milch geben und zu den Mahlzeiten einnehmen.

Fenchelfrüchte

Teezubereitung: 1 Teelöffel Fenchelfrüchte zerdrücken und mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen, dann ca. 10 Minuten ziehen lassen. 3-mal täglich 1 Tasse trinken.

Melissenblätter

Die beruhigenden und verdauungsfördernden Inhaltsstoffe dieser Pflanze helfen vor allem bei Verdauungsstörungen. Ideal ist eine Mischung mit Fenchelfrüchten, hilft bei der Anregung der Verdauung und beugt daher Sodbrennen vor.

Es gibt zudem noch altbewährte Hausmittel gegen dieses Problem der Magenübersäuerung.
Fettarme Milch lauwarm getrunken wirkt oft wahre Wunder und beseitigt Sodbrennen innerhalb weniger Minuten. Manche Personen schwören auf Zucker, die Wirksamkeit dieser Methode ist allerdings umstritten. Meistens wird bei diesen Beschwerden doppelkohlensaures Natron verwendet. Vor längerer Einnahme wird allerdings gewarnt. Auf Dauer eingenommen, führt Natron zu einem Basenüberschuß und Säuredefizit im Blut.
Bei Sodbrennen sind Mittel mit Bestandteilen von Aluminium, Magnesium und vor allem mit Kieselsäure (Silikate) vorzuziehen.

Fazit: Trotz der zahlreichen Naturheilmittel die gegen Sodbrennen wirksam sind, ist vor allem auf eine fettarme und abwechslungsreiche Ernährung zu achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.