Reisen in der Schwangerschaft

Reisen in der Schwangerschaft

Viele Paare wollen vor dem ersten Kind noch einmal gemeinsam mit einem Urlaub Zeit verbringen. Oftmals ist auch der Jahresurlaub schon gebucht und bezahlt, wenn die frohe Botschaft kommt. Was nun? Kann man, wenn man schwanger ist, noch in den Urlaub fahren? Sollte man Fliegen oder doch lieber im eigenen Land bleiben? Diese Fragen sind alle berechtig und wir wollen Sie kurz für Sie aufklären.

Im Allgemeinen steht einer Reise nichts im Wege, solange die Schwangere dich wohlfühlt und selber keine Bedenken an den Tag legt. Natürlich sollte bei den Vorsorgeuntersuchungen alles in Ordnung sein, bevor eine Reise angetreten wird. Ist die Schwangerschaft sorgenlos, so können auch weite Ziele ins Auge gefasst werden. Experten raten jedoch dazu nur zu bestimmten Zeiten zu reisen.

Zu welcher Zeit kann man als Schwanger reisen?

Die beste Zeit um als Schwangere eine Reise anzutreten ist das mittlere Schwangerschaftsdrittel. In dieser Zeit sind die ersten Schwangerschaftsbeschwerden, wie Übelkeit verflogen und die Schwangerschaft hat eine stabile Phase erreicht. Die ersten drei Monate sollten nicht zum Verreisen genutzt werden, die Schwangere leidet in dieser Zeit noch zu sehr unter der hormonellen Umstellung. Außerdem ist in den ersten drei Monaten die Gefahr von Blutungen oder gar einer Fehlgeburt noch zu hoch.

Warten Sie also lieber auf die entspannte Zeit der Schwangerschaft. Auch das letzte Drittel der Schwangerschaft ist für eine Reise nicht empfehlenswert. Zum einem stört viele Frauen der schon gewachsene Bauch und zum anderen sind Frauen in dieser Zeit hitzeempfindlich. Auch die Gefahr eine Frühgeburt ist in dieser Zeit bereits vorhanden.

Welche Reiseziele sollte man wählen?

Es sollten möglichst Reiseziele innerhalb Europas gewählt werden, um einfach auch die medizinische Grundversorgung zu gewährleisten. Außerdem haben Reisen in Europa den Vorteil, dass man keine langen Anreisezeiten hat, keine Zeitumstellung und keinen Klimawechsel. Wanderurlaube sollten nicht gemacht werden, da Schwangere schneller aus der Puste sind und zudem an Schwindelanfällen leiden. Die Gefahr abzustürzen ist sehr groß. Ein Urlaub am Meer ist hingegen besonders empfehlenswert. Schwimmen ist für Schwangere kein Problem und auch Schnorcheln kann gemacht werden.

Darf ich in ein Flugzeug steigen?

Wer trotzdem weiter weg möchte, muss sich mit den Themen Fliegen und Impfungen beschäftigen. Zum Thema Fliegen kann man nur sagen, dass diesem sicherlich nichts im Wege steht, solange sich die Schwangere wohlfühlt. Es sollte aber bedacht werden das Langstreckenflüge Durchblutungsstörungen in den Beinen hervorrufen können und das in einer bestimmten Flughöhe eine Strahlenbelastung besteht. Es gibt aber Schwangere, die unbedingt auf dem Boden bleiben sollten. Frauen die eine Mehrlingsschwangerschaft oder eine EPH-Gestose vorliegen haben, sollten nicht Fliegen. Bezüglich der Strahlenbelastung gibt es keinen Grund sich Sorgen zu machen, Fehlgeburten werden davon nicht ausgelöst.

Welche Impfungen darf ich nicht bekommen?

Wer ferne Länder bereisen möchte, kommt um das Thema Impfung nicht herum. Es gibt aber bestimmte Impfstoffe die eine Schwangere nicht bekommen darf. Darunter zählen der Impfstoff gegen Gelbfieber, Varizellen, Masern, Röteln und Mumps. Eingeschränkte Impfstoffe für Schwangere sind ebenfalls die gegen Cholera, Hepatitis A (aktiv), Influenza, Hepatitis B (aktiv), FSME (aktiv), Meningokokken-Meningitis, japanische Enzephalitis, Tollwut und Pneumokokken.

In Malaria-Gebiete sollten Schwangere auf keinen Fall reisen! Es ist davon unbedingt abzuraten! Sprechen Sie vor einer Reise unbedingt mit einem Arzt über Ihre Pläne und lassen sich über die Impfungen aufklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.